fbpx

Es gibt viele Möglichkeiten mit Cannabis legal Geld zu verdienen, wie etwa mit Cannergrow, oder BioMindX. Im heutigen Artikel möchte ich diese beiden Investments objektiv vergleichen und jedem selbst die Entscheidung überlassen, für welchen Anbieter man sich entscheidet. Beide Anbieter haben gute Arbeit geleistet und sich am Markt platziert.

 

So sieht man zum Beispiel auf den ersten Blick, dass Cannergrow doppelt so viel für einen Pflanzenstellplatz verlangt, als BioMindX. Dies liegt unter anderem daran, dass sie den Startpreis von anfänglich 500 Euro auf 1.020 Euro anheben mussten. Grund hierfür war eine falsche Kalkulation. Wir haben BioMindX die Frage gestellt, ob sich ihr Preis von aktuell 500 Euro erhöhen wird. Die Antwort war nein, da sie bereits seit einiger Zeit aktiv arbeiten und nicht wie Cannergrow erst mit dem Erstinvestment starten. Die Erfahrung und das bereits gut laufende Business ist ein klarer Pluspunkt für BioMindX.

Cannergrow vs BioMindX

Cannergrow

Im direkten Vergleich sehen wir, dass Cannergrow CBD anbaut. Ein Cannabinoid, das in den Medien aktuell hart diskutiert wird, ob es als illegal eingestuft wird. Dennoch glauben wir daran, dass sie für diesen Fall eine Lösung parat haben und dann zum Beispiel nur mehr an Abnehmer aus dem medizinischen Bereich verkaufen.

Cannergrow CBD
Video abspielen

BioMindX

Das Unternehmen BioMindX baut hingegen das noch recht unbekannte Cannabinoid CBG (Cannabigerol) an. Ein Markt, der noch deutlich kleiner ist, allerdings extremes Potenzial hat. Gerade mit der guten Qualität von über 14% CBG-Gehalt bei BioMindX, lassen sich sehr gute Preise am Markt erzielen.

BioMindX Präsentation
Video abspielen

Fazit

Im direkten Vergleich hat BioMindX die Nase vorne und scheint mit CBG auch einen viel interessanteren Markt, als den überlaufenen CBD Markt, gefunden zu haben. Dennoch ist Cannergrow schon länger am Markt und hat sich bereits bewiesen. Bei BioMindX kostet ein Pflanzenstellplatz aktuell nur die Hälfe von Cannergrow. Ob das so bleibt, obwohl die Inhaber dies so bestätigen, muss abgewartet werden. Denn Cannergrow musste die Preise auch wegen einer später aufkommenden Fehlkalkulation anpassen. Wir vermuten und hoffen, dass das bei BioMindX nicht passiert. Auch wie sich der zukünftige CBD und CBG Markt entwickelt, bleibt abzuwarten. Vielleicht erhöht sich schlagartig der Preis für CBG, oder aber ein Gesetz verbietet CBD beispielsweise gänzlich für den privaten Gebrauch. Wir für unseren Teil beobachten die beiden Anbieter weiterhin, tendieren aktuell aber eher zu BioMindX, da unterm Strich einfach mehr dabei rausschaut.

No Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .