Bitcoin Robots in der Krise

Bitcoin Robots in der Krise

In einer ungewissen Zeit wie dieser, gehen die Meinungen über Bitcoin Robots weit auseinander, doch das hat einen Grund. Viele Erwarten sich von einem Bitcoin Robot konstante und stabile Gewinne, doch gerade eine Krise kann ein Tradingbot niemals vorhersagen, geschweige denn mit sicherem Gewinn aus dieser Zeit hervorgehen. Sie wurden programmiert, um in einem Markt, der sich nach den immer gleichen Mustern verhält, Profit zu schlagen. Wenn dieses Muster allerdings durch eine Krise, wie die aktuelle Coronakrise, gestört wird, kann ein Bot ordentliche Verluste einfahren. Hier muss der Mensch sein Hirn einschalten und bei Bekanntwerden einer größeren Ungewissheit, sein Kapital aus dem Markt nehmen.

Bitcoin Robots

Bitcoin Kursverfall

Wenn man sich den aktuellen Bitcoin Kurs ansieht, sieht man einen klaren Einfluss der Coronakrise in den Monaten März bis Mai. Ähnlich wie bei Gold stieg der Bitcoin an, korrigierte aber von Zeit zu Zeit wieder stark nach unten. Diese starke unvorhersehbare Volatilität ist sehr schwer zu berechnen, weshalb viele Tradingbots in diesen Monaten Minus gemacht haben. Die Gründe können vielseitig sein, wie etwa knapp gesetzte Stop Loss Punkte, oder eine zu aggressive Strategie. So kann ein sprunghafter Bitcoin Kursverfall ganze Tradingkonten sprengen. Wie immer uns überall sollte man also mit bedacht investieren. Besonders, wenn die ganze Welt in einer Krise steckt und der Ausgang ungewiss ist.

Chance und Risiko

Welchen Weg sollte man nun einschlagen, um sein Kryptoportpolio wachsen zu lassen? Definitiv eine Kombination aus HODLN (Bitcoins halten) und andere Wege ausprobieren, wobei jeder die Risikobereitschaft für sich selbst setzen sollte. So könnte man beispielsweise mit einem kleinen Teil seiner Krypto Assets mit dem Bot von Bitcoin Evolution Renditen erzielen. Oder aber sie entscheiden sich für ein Alternativinvestment in Altcoins. Ein Spiel mit dem Feuer, wenn man nicht weiß was man tut. Wenn man es aber weiß, dann die Chance 2020 mit Kryptowährungen ein dickes Plus zu machen. Unser Top Tipp unter den Altcoins ist Breezecoin und wird es auch für längere Zeit bleiben.

Bitcoin Halving

Wie alle paar Jahre ist es nun schon wieder passiert und die Neuproduktion der Bitcoins hat sich erneut halbiert. Dies war auch schon in den letzten Jahren immer ein Grund zum Feiern. Rasante Kursanstiege und enorme Tradinggewinne waren die Folge. Beinahe jeder der nach einem Bitcoin Halving handelte, verdiente Geld. Und so kann es nun wieder sein. In Krisenzeiten ist es zwar gefählich mit einem Bot zu arbeiten, doch wenn der Kurs immer nur nach oben geht, kann ein Tradingbot nicht viel falsch machen. Dieser steigt zu guten Zeitpunkten ein, steigt zu guten Zeitpunkten aus und nimmt bestenfalls viel Gewinn mit. Natürlich kann sich das schnell ändern, sollte etwas unvorhergesehenes passieren. Wir bleiben gespannt und beobachten den Markt in den nächsten Wochen sehr genau. Steige in den Markt ein, wenn sich ein Bullrun abzeichnet, denn dann kann auch ein Bot nicht mehr viel falsch machen. Oder aber du gehst auf Nummer Sicher und kaufst dir  Kryptowährungen und wartest einfach, ohne deine Bitcoins durch Trading zu gefährden. Die nächste Zeit könnte sehr spannend werden und die Blockchain nachhaltig in unsere Gesellschaft integrieren.

In obigem Video zeigen wir dir 4 Szenarien, wie der zukünftige Trend der Blockchain aussehen könnte. Sie dir das Video an und schreibe uns doch ein Kommentar, welches Szenario du am wahrscheinlichsten findest und warum.

No Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .