Steht uns ein Krypto Bullrun bevor?

Steht uns ein Krypto Bullrun bevor?

War der Mai der Start eines Krypto Bullrun und bahnt sich ein Krypto Summer an? Wir sind uns fast sicher. Dennoch hat der Bitcoin in den letzten 7 Tagen wieder um knapp 10 Prozent verloren. Bei einem Kursanstieg von davor 100 Prozent, ist dies keinesfalls unüblich. Dies ist unserer Meinung nach sogar sehr zu begrüßen, da wir nach einem so starken Bitcoin Bullrun auch einen stärkeren Kurseinbruch hätten haben können.

Was denkt die Masse darüber? Wird es so weiter gehen, oder können wir uns auf eine Seitwärtsbewegung einstellen? Laut der Meinungsplattform Finnoq kommen rosige Zeit auf uns zu.

Die Community von Finnoq stimmte darüber ab, ob wir uns auf einen Crypto Summer einstellen können, oder nicht. Rund 86,78 Prozent der User stimmten mit JA ab und geben somit eine klare Trendprognose ab. Bei einer Teilnehmerzahl von 121 ist diese Aussage bei weitem noch nicht signifikant, aber dennoch zeichnet sich unserer Meinung nach eine klare und doch recht eindeutige Meinung ab. Wenn auf Finnoq bereits jetzt 9 von 10 Personen davon überzeugt sind, dass wir uns auf einen Bullrun einstellen sollten, wäre es sicher schlauch sich schon jetzt etwas konkreter mit dem Markt und Kurs zu beschäftigen.

Es bleibt spannend, da ja auch 6 Milliaren Dollar bereit stehen, wie wir letztens auf CashInfo berichteten. Wir werden uns in zukünftigen Bitcoin Analysen und allgemeine Trends am Kryptromarkt  immer wieder auf die Meinungsergebnisse von Finnoq beziehen, da wir glauben hier eine gute und zuverlässige Informationsquelle gefunden zu haben.

Über diesen Link kannst du dich ebenfalls kostenlos bei Finnoq anmelden und bekommst nach 5 beantworteten Fragen sogar 100 FNQ Token im Wert von 20 Euro geschenkt. Für jede beantwortete Frage bekommst du natürlich weitere FNQ Token.

1

Comment
  • Dieter D.06 Juni 2019
    Antworten

    Ich hoffe so, dass die 86% recht haben!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .