Heimarbeit Angebote

Popup und Layer

Sie selbst kennen sicherlich die lästige Popup- und Layerwerbung auf zahlreichen Seiten, doch ist Ihnen aufgefallen, dass Sie nicht sonderlich lange auf dieser Seite verweilen, wenn ständig neue Werbung aufpopt? Meiner Erfahrung nach geht es beinahe jedem Besucher so, dass er die Seite nach wenigen Klicks wieder verlässt.

 

Es sei denn, der User/Besucher will unbedingt etwas auf dieser Seite konsumieren. An dieser Stelle möchte ich ganz provokant Streamseiten wie Kino.to bzw. Kinox.to erwähnen. Und genau hier will ich zum Punkt kommen! Welches Druckmittel haben Sie gegen den Besucher, dass er Ihre Seite nicht sofort wieder verlässt?

 

Natürlich sind Popups eine sehr gute Einnahmequelle für Webseitenbetreiber, doch sollte man in Erwägung ziehen auf diese lästige Form der Werbung zu verzichten, um mehr Besucher zu potenziellen Kunden zu machen, die ansonsten Ihre Seite sofort verlassen würden. Steht der Ertrag der Popups in Relation zu den verlorenen Kunden?

 

Eine eher unklare Frage ist die, ob eine Webseite seriöser ist/wirkt, wenn sie keine Popup- bzw. Layerwerbung verwendet. Diese Behauptung möchte ich einfach im Raum stehen lassen.

 

Nun müssen Sie eine Entscheidung treffen und entweder ohne, oder mit dieser Werbeform arbeiten. Natürlich ist ein gezieltes Einsetzen der Werbeform von Vorteil. Wenn Sie mit Maß und Ziel Popups und Layer verwenden, wird dies nicht jeden bzw. wenige stören.

 

Wir haben eine Zeit diese Werbeform verwendet und uns schließlich für sie entschieden. Wir können Ihnen einige Anbieter empfehlen, die sich als seriös etabliert haben. Auch hier gibt es wieder das Problem, dass nicht alle Anbieter Paid4 und Sonderfallseiten erlauben.

 

Hier erhalten Sie bis zu 10€ pro 1000 Popups! Auch Paid4 ist ohne Einschränkung möglich.

 

Bei adshot erhalten Sie regulär 3,50€ pro 1000 Popups/Layer. Sonderfallseiten erhalten nur 80 Cent.

 

Advert-Layer vergütet sehr gut für Layer. Auch normale Banner, die Webseiten anzeigen und quasi Cookies setzen, generieren Einnahmen von 30 Cent pro 1.000 Views.

 

Bei SponsorAds sind keine Paid4 Seiten erlaubt! Dafür gibt es aber unverwechselbar hohe Provisionen.

CashInfo-Leitfaden

Sie wollen Geld im Internet verdienen, wissen aber nicht wie? Wir helfen Ihnen gerne dabei. Abonnieren Sie jetzt einfach kostenlos unseren Newsletter und erhalten Sie unsere Insidertipps, die wir seit unserer Gründung 2010 angesammelt haben. Wir haben bislang mehr als 100 Anbieter getestet und analysiert.

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Wir hassen Spam!